Facebook plant Instagrams Zukunft

Facebook plant Zukunft von Instagram

Nach der Bestätigung des Kaufs von Instagram durch Facebook durch die Finanzaufsichtsbehörde kündigt Mark Zuckerberg bei einem Branchenevent die Zukunft von Instagram an. Anfangs wurde eine komplette Einverleibung des Foto Sharing Dienstes in das Social Network vermutet und nach Alternativen für Instagram Ausschau gehalten. Ob ein Wechsel zu einer Alternative notwendig wird, wusste bis heute niemand.

Facebook plant Zukunft von InstagramAber nun zur Lüftung der Zukunftspläne von Facebook mit Instagram. Der Dienst soll als Open Graph Partner eng mit Facebook zusammen arbeiten und als externer Entwicklungspartner für weitere Foto-Features in Facebook agieren. Dafür bekommt Instagram exklusiven Zugang zu den Facebook Features und soll so auch einen Vorteil gegenüber anderen Fotografie Apps erhalten.

„Unsere Mission ist es, Instagram zu Hunderten von Millionen von Nutzern zu verhelfen. Wir haben keine Pläne, Instagram in unsere eigene Infrastruktur hineinzuziehen“

So stellt sich Facebook Gründer Mark Zuckerberg die künftige Zusammenarbeit zwischen Facebook und Instagram vor und man muss um keine Vollintegration von Instagram in Facebook derzeit fürchten. Ganz gegensätzlich dazu waren die Meinungen von Branchenexperten, im April 2012 nach der Übernahme der App, ganz anders. Damals ging man davon aus, dass es sich bei dem Kauf um eine „Talentakquise“ handle und der Service bald vollends im Social Network aufgehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.